ADAC TOTAL 24h-Rennen auf dem Nürburgring

Zurück in der grünen Hölle!

Nach dem Comeback beim 6-Stunden Rennen vor drei Wochen folgte für das Team IronForce Racing jetzt das nächste Highlight: Das legendäre 24-Stunden Rennen auf dem Nürburgring. Nach spannenden und nervenaufreibenden 24 Stunden steht am Ende des Rennklassikers ein Gesamtplatz 18. Für das Team ein tolles Ergebnis – vor allem mit Blick auf die Wetterbedingungen und den schwierigen Start ins Rennsportjahr 2020.

Am Steuer des IronForce Flitzers, einem Audi R8 LMS GT3, saßen diesmal neben Jan-Erik Slooten noch Elia Erhart, Pierre Kaffer und Simon Reicher.