ADAC GT Masters in Zandvoort

Turbulentes Wochenende in den Dünen

Für Rennen Nummer Vier der ADAC GT Masters Serie ging es für unser Team IronForce nach Zandvoort. Mit dabei und neu an Bord: Marco Holzer, der gemeinsam mit Lucas Luhr an diesem Wochenende das Fahrerduo bildete. Nach einem guten Qualifying startete das Team am Samstag von Rang 16, nach einem unglücklichen Dreher im Feld hieß es am Ende aber leider nur Platz 20. Das Rennen am Sonntag beendete das UFO nach einer ärgerlichen Zeitstrafe auf Platz 25.

Schon am kommenden Wochenende gibt’s die nächste Chance, denn dann geht es in die „Grüne Hölle“ an den Nürburgring. Attacke, die Punkte sind in greifbarer Nähe!