• IronForce:

    Welcome Back!

    Benjamin Strahlen, 05.09.2020

IronForce feiert Comeback

Nachdem das Rennsportjahr 2020 alles andere als rosig begonnen hatte und die Coronakrise so ziemlich allen Events einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, gibt es jetzt doch noch eine super Nachricht aus dem Rennzirkus: IronForce ist zurück! Wir freuen uns riesig – und sind als Partner des Teams natürlich wieder hautnah mit dabei. Welcome back!

Welcome Back!

Wieder bei professionellen Rennserien an den Start gehen und das mit einem der coolsten Autos überhaupt: Jan-Erik Slooten hatte selber schon fast nicht mehr daran geglaubt. Doch nun hat es geklappt! Das Team IronForce Racing ist wieder da und jetzt beim 6-Stunden Rennen am Nürburgring an den Start gegangen.

Im gewohnt freshen Design belegte das Team am Ende einen respektablen 20. Platz. Für Jan-Erik Slooten – den vielleicht verrücktesten Typen im Rennsportzirkus – ein absoluter Grund zur Freude: „Wir haben uns super verkauft und mit ein bisschen Glück hätte das Ergebnis sogar noch ein bisschen besser ausfallen können. Ich bin einfach nur glücklich im Moment.“

Vor allem mit Blick auf die Umstände der letzten Monate freut ihn das Ergebnis und das Comeback ganz besonders: „Es ist natürlich schon sehr emotional alles und einfach unfassbar schön, unser Auto wieder fahren zu sehen. Nach diesen harten, schlimmen Monaten, in denen ich fast schon nicht mehr damit gerechnet hatte, wieder ein Rennen mit IronForce Racing fahren zu können, ist das jetzt einfach krass! So ganz verarbeitet habe ich das noch nicht, bin überwältigt und danke natürlich in erster Linie allen, die das möglich gemacht haben: Dem Team, unseren Partnern, Unterstützern und natürlich den Fans, die uns immer die Treue gehalten haben.“

Endlich wieder Vollgas

Die ganze Arbeit in den letzten Monaten hat sich also gelohnt und Jan-Erik Slooten freut sich auf das, was nun kommt: „Dass wir das geschafft haben, dass wir das Design umsetzen konnten, dass das Auto wieder auf der Straße ist, trotz der vielen Einschränkungen – das gibt uns viel Kraft für die kommenden Projekte. Wir sind einfach froh, wieder mit Vollgas durchstarten zu können und das machen zu können, was uns so sehr am Herzen liegt.“

Als nächstes steht für IronForce Racing nun Ende September das 24-Stunden Rennen auf dem Nürburgring auf dem Plan und die Vorfreude bei Jan-Erik Slooten ist schon riesig: „Wir hatten einen super Einstand jetzt mit den 6-Stunden und freuen uns tierisch, dass es quasi direkt weitergeht mit den 24-Stunden, Ende September. Das wird wie immer eine richtig gute Sache und ein absolutes Highlight nach dieser schwierigen Zeit!“

Als Partner ist ELTEN dann natürlich auch wieder mit dabei – wir drücken Jan-Erik Slooten mit seinem gesamten Team die Daumen und passen wie immer zuverlässig auf deren Füße auf! Passend zum Comeback des Jahres haben wir außerdem unsere Bestände des Klassikers IRONFORCE ONE Low ESD S3 wieder aufgestockt.

5. September 2020 / von Benjamin Strahlen