MEN AT WORK

ENDLICH IST MONTAG

1
2
3
4
5
1

ESD-GERECHTE
AUSSTATTUNG

2

BEWÄHRTE PASSFORM

3

ZERTIFIZIERT
GEMÄSS DGUV REGEL 112-191

4

REFLEKTIERENDE
MATERIALEINSÄTZE

5

HERVORRAGENDE
RUTSCHHEMMUNG SRC

Darauf können Sie sich verlassen

Die Fußschutzserie für Power beim Arbeitseinsatz und robuste Zuverlässigkeit: Men at Work. Darauf können Sie sich felsenfest verlassen: Zusammen mit Peter, Bastian, Bruno oder Ben sind Sie ein Super- Team! Schließlich sind alle vier seit Jahren erprobte ELTEN Klassiker. Die Modelle stehen in den Schutzklassen S1 und S2 und im erweiterten Größengang von 39 bis 50 zur Verfügung.

Ihr Markenzeichen: robuste Zuverlässigkeit

Das ESD-fähige Modell Peter ESD S1 besitzt einen stabilen Schnallenverschluss, der zusätzlich durch eine Schlaufe gesichert ist. Rindleder und Nubukleder des Schaftes sind sehr strapazierfähig, und das atmungsaktive Textilfutter schafft ein angenehmes Schuhklima, während die Schaftperforierung die Luftzirkulation unterstützt. So wird Träger auch an heißen Tagen keine schwitzigen Füße bekommen. Eine Stahlkappe bewahrt die Füße zuverlässig vor Gefahren, die von umkippenden oder herabfallenden schweren Gegenständen am Arbeitsplatz ausgehen können. Das Modell Peter bringt eben alles mit, was Sie von Sicherheitsschuhen für trockene Arbeitsplätze in Industrie, Lager und Montage erwarten.

Der Sicherheitsschuh Bastian Low ESD S2 kommt sehr robust daher und ist für Arbeitsplätze drinnen wie draußen geeignet. Gleichzeitig ist er durch seine ESD-Ausstattung überall dort einzusetzen, wo elektrostatische Entladungen zu vermeiden sind, die sensible elektronische Bauteile beschädigen könnten. Das Rindleder hält eine Menge aus, und eine Stahlkappe schützt die Zehen.

Auch Stiefelträger kommen bei dieser Serie nicht zu kurz: Bastian Mid ESD S2 verspricht noch mehr Schutz durch seine halbhohe Form. Ist die Sicht mal schlecht, kann man den Träger durch Reflexmaterial trotzdem gut wahrnehmen – besonders wichtig in Outdoor-Bereichen!

Nicht alle Sicherheitsschuhe brauchen eine ESD-Ausstattung

Bruno S2 und Ben S2 sind nicht ESD-fähig, denn sie sind für Arbeitsbereiche vorgesehen, in denen für elektronische Bauteile kein Gefährdungspotenzial durch elektrostatische Entladungen besteht. Bruno überzeugt durch Funktionalität und begleitet den Träger sicher durch seinen Arbeitstag in Lager, Industrie, Transport und Montage. Das Rindleder des Obermaterials ist atmungsaktiv und sehr widerstandsfähig gegen Abnutzung; das hydrophobierte Nubukleder ist hoch beständig gegen Wasserdurchtritt und Wasseraufnahme. Gefahren durch umkippende oder herabfallende schwere Objekte wehrt die Stahlkappe zuverlässig ab.

Ben S2 ist quasi Bruno S2 in der Version als robuster Sicherheitsstiefel. Auch hier besteht der Schaft aus widerstandsfähigem Leder bzw. hydrophobiertem Nubukleder und ist somit gegen hohe Anforderungen am Arbeitsplatz hervorragend gewappnet. Eine Stahlkappe übernimmt den Zehenschutz. Beide Modelle sind außerdem mit Reflexmaterial ausgestattet, damit ihr Träger bei jedem Licht gut wahrgenommen wird – das bringt zusätzliche Sicherheit.

Last but not least: Ergonomie und Zertifizierung nach DGUV Regel 112-191

Alle Schuhe aus der Serie Men at Work sind mit einer ergonomischen PU/PU Sohle mit guten Dämpfungseigenschaften ausgestattet. Ihre Profilstollen sind entlang einer s-förmigen Linie angeordnet: Sie unterstützt den natürlichen Abrollvorgang des menschlichen Fußes beim Gehen. Diese Laufsohle gewährt zudem immer guten Halt auf unsicheren Untergründen.

Alle Modelle der Serie sind für orthopädische Veränderungen zertifiziert. Denn eine wachsende Anzahl von Menschen ist auf orthopädische Veränderungen an Alltagsschuhen angewiesen und benötigt sie auch an Sicherheitsschuhen. Für Peter, Bastian, Bruno und Ben ist das kein Problem: Der Orthopädieschuhmacher um die Ecke versorgt sie schnell und problemlos mit orthopädischen Einlegesohlen oder verändert sie orthopädisch, ohne dass ihre Zertifizierung als Sicherheitsschuh erlischt.