NOVA-FEMININ

LADIES FIRST:
ERSTE WAHL FÜR SCHLANKE DAMENFÜSSE

1
2
3
4
5
1

AUSWECHSELBARE EINLEGESOHLE

2

DAMENGERECHTE PASSFORM

3

ESD-GERECHTE AUSSTATTUNG

4

ZERTIFIZIERT GEMÄSS
DGUV REGEL 112-191

5

HERVORRAGENDE
RUTSCHHEMMUNG SRC

Frauen passt es schmaler

Die Serie NOVA-FEMININ von ELTEN schützt schlanke Frauenfüße! Denn die schmale Passform der Modelle in den Sicherheitsklassen S1, S2 und S3 wurde speziell für Frauen entwickelt. Die Serie tritt schlank und abgeflacht auf, sodass Modelle wie LEXA, NORA oder SUSAN optisch und im Tragekomfort herkömmlichen Alltagsschuhen ähneln ‒ jedoch auch optimalen Schutz gemäß der Norm EN ISO 20345 bieten.

Besonderer Schutz für Damenfüße

Frauen sind heute in viele Bereiche vorgedrungen, die wegen der körperlichen Anforderungen lange Zeit Männern vorbehalten waren. Sie reparieren Autos oder transportieren schwere Waren. Auch die Arbeit in Lager- oder Produktionshallen ist gerade für die Füße stets mit Gefahren verbunden. Deshalb sind Sicherheitsschuhe dort gesetzlich vorgeschrieben. Die Auswahl des richtigen Schuhwerks aber muss gut durchdacht werden: Schließlich soll der Fußschutz nicht nur einen sicheren Tritt gewährleisten und vor herabfallenden Gegenständen oder spitzen Metallteilen schützen. In elektrostatisch sensiblen Bereichen ist zum Beispiel eine ESD-gerechte Ausstattung gefordert, um empfindliche elektronische Bauteile vor Schäden durch elektrostatische Entladungen zu bewahren. Für alle, die häufig draußen tätig sind, erweist sich Reflexmaterial als wichtig zur Verbesserung der Sichtbarkeit. Auch wenn die Reflexstreifen im Schuhbereich von der Norm nicht vorgeschrieben werden, sind einige Modelle der Serie NOVA-FEMININ wie SUSAN oder LUNA damit ausgestattet.

Ebenso wichtig wie die Schutzausrüstung der Sicherheitsschuhe ist auch ihr Tragekomfort. Denn auch nach vielen Arbeitsstunden sollen die Sicherheitsschuhe noch perfekt sitzen ‒ ohne Druckstellen oder das Gefühl von schweren Füßen. Dank ergonomischer Passform, gepolstertem Schaftrand und gepolsterter Lasche schmiegen sich die Modelle der NOVA-FEMININ Serie an den weiblichen Fuß an und beugen so Verstauchungen oder Verletzungen der Bänder vor. In Sachen Sicherheit und Bequemlichkeit besitzt die NOVA-FEMININ Serie auch sonst besondere Vorteile: Die zweischichtige Polyurethan-Sohle mit ihrem weichen Kern in der Zwischensohle absorbiert Stöße und sorgt für ein komfortables Tragegefühl. Durch die SRC-Rutschhemmung bietet die Laufsohle sogar auf schwierigen oder verunreinigten Untergründen besten Halt. Außerdem ist sie abriebfest sowie öl- und kraftstoffbeständig.

Lederfrei für Allergikerinnen

Je nach Modell sind die Sicherheitsschuhe der NOVA-FEMININ-Serie mit hochwertigem Lederfutter ausgestattet, so etwa die Modelle NORA, JANA und KIM. Für Allergikerinnen sind lederfreie Alternativen wie SUSAN oder LUNA vorgesehen. Dann sorgt atmungsaktives Textilfutter für ein angenehmes Schuhklima. Doch ganz gleich, aus welchen Materialien: Mit ihrer schmalen Passform, dem sportlich-femininen Look und dem hohen Tragekomfort behaupten sich die NOVA-FEMININ-Modelle auch außerhalb des Arbeitsplatzes.

Für Damen mit bestehenden Fußschäden sind diese Modelle gleichfalls hervorragend geeignet, denn sie können sie bedenkenlos nach ihrem individuellen Bedarf orthopädisch verändern lassen. Alle Schuhe aus der Serie Nova Feminin sind nach der DGUVRegel 112-191 (ehemals BGR 191) zertifiziert. Orthopädische Maßnahmen, wie eine Erhöhung des Absatzes, können so schnell und problemlos durchgeführt werden, ohne dass die Zulassung des Schuhs als Fußschutz gefährdet ist.