SPORTICS

BEWEGLICHKEIT IST TRUMPF

1
2
3
4
5
6
7
1

ZERTIFIZIERT GEMÄSS DGUV REGEL 112-191

2

GEEIGNET FÜR LEDERALLERGIKER

3

STRAPAZIERFÄHIGES OBERMATERIAL

4

METALLFREIE AUSSTATTUNG

5

HERVORRAGENDE RUTSCHHEMMUNG SRC

6

ESD-GERECHTE AUSSTATTUNG

7

REFLEKTIERENDE MATERIALEINSÄTZE

Herrlich leicht – sportiv – zuverlässig

Diese kleine, aber sehr sportliche Serie umfasst vier Modelle, die sich durch geringes Gewicht auszeichnen. Mit ihnen kann man die Herausforderungen des Jobs annehmen – zumal wenn man den Tag über auf den Füßen ist und häufig längere Wege zurücklegt!

Angenehm zu tragen, funktionsorientiert, professionell im Einsatz

Der Schaft des Sky grey-yellow ESD S1 besteht aus strapazierfähigem Nubukleder und Meshmaterial. Es erzeugt im Schuh eine gute Luftzirkulation, die vom atmungsaktiven Textilfutter noch unterstützt wird. So kann der Träger den Komfort eines angenehmen Schuhklimas genießen. Dem Schutz der Zehen vor Stoß- oder Druckbeanspruchung dient die Kunststoffzehenkappe.

Dieser ESD-fähige Sicherheitsschuh ist überall dort einsetzbar, wo elektronische Bauteile schon durch kleine elektrostatische Entladungen beschädigt werden könnten. Die metallfreie Ausstattung des Sky bringt einen weiteren großen Vorteil mit sich: Damit ist dieser Sicherheitsschuh ein Profi zum Beispiel dort, wo Metalldetektoren eingesetzt werden oder Induktionsschleifen verlegt sind, die nicht versehentlich angesprochen werden sollen.

Komfort im Job: mit Scott, Senex und Co.

Der Sky ist funktional ausgestattet und dennoch bequem. Dagegen erfüllt die Sicherheitssandale Scott ESD S1 aus derselben Serie mit ihrem schwarz-rot-grauen Design auch modische Ansprüche. Zur Ausstattung gehören ein Schaft aus hochwertiger Mikrofaser und reißfestem Textilmaterial, atmungsaktives Textilfutter und Kunststoffkappe. Mit zwei Klettverschlüssen können Ein- und Ausstieg ruck, zuck vonstattengehen. Zwei Personengruppen dürften die Metall- und Lederfreiheit des Modells besonders wichtig finden: Beschäftigte etwa in Bereichen, wo Metalldetektoren nicht versehentlich anspringen sollen, und Mitarbeiter, die wegen einer Allergie keinen Fußschutz mit Lederanteilen tragen dürfen.

Diese Sicherheitssandale gibt es außerdem als Modell der TRAINERS Serie in der Variante Scott ESD S1P, dann aber mit mehrfarbiger rutschhemmender TRAINERS-Sohle. Bei diesem Modell kann der Träger außerdem auf den Schutz eines metallfreien Durchtrittschutzes vertrauen.

Beim ESD-fähigen Sicherheitshalbschuh Senex ESD S2 fällt auf einen Blick die Familienähnlichkeit zum Scott ins Auge. Sein Schaft besteht aus den leichten Hightech-Materialien hydrophobierte Mikrofaser und hydrophobiertes Textilmaterial CORDURA®. Wichtige Eigenschaften: Sie weisen Flüssigkeiten ab, und man kann sie leicht wieder sauber bekommen. Eine Kunststoffkappe schützt die Zehen des Trägers vor Gefahren. Durch seine Metall- und Lederfreiheit ist dieser Fußschutz für bestimmte metallfreie Arbeitsbereiche und für Lederallergiker geeignet.

Die Variante Senex ESD S3 aus der TRAINERS Serie wurde für Mitarbeiter geschaffen, die einen Fußschutz in der Sicherheitsklasse S3 brauchen: Sie ist zusätzlich mit einem metallfreien Durchtrittschutz ausgestattet. Dieser Sicherheitsschuh ist dann mit der mehrfarbig auf den Schaft abgestimmten, rutschhemmenden TRAINERS-Sohle ausgerüstet.

Sander ESD S2 entspricht im modischen Design und in der Ausstattung dem Senex ESD S2, tritt aber als Stiefel auf. Dank Metall-und Lederfreiheit kann auch er an Arbeitsplätzen in der Nähe von Metalldetektoren zum Einsatz kommen und ist für Mitarbeiter geeignet, die wegen einer allergischen Erkrankung keine Lederschuhe tragen können.

Wie bei Scott und Senex gibt es beim Sander ebenfalls eine Variante mit Zehenschutzkappe + metallfreiem Durchtrittschutz: den Sander ESD S3 aus der TRAINERS Serie – mit rutschhemmender mehrfarbiger Sohle, passend zum Schaft.

Die ELTEN SPORTICS Serie mit der gleichnamigen SPORTICS Sohle aus TPU/PU weist gute Dämpfungseigenschaften auf und gewährleistet hervorragenden Halt auf unsicheren Untergründen. Zusätzliche Sicherheit bei schlechten Lichtverhältnissen verleiht bei allen Modellen der Serie das Reflexmaterial am Schaft. Weiterer Pluspunkt: Diese Sicherheitsschuhe dürfen aufgrund ihrer Zertifizierung nach DGV Regel 112-191 orthopädisch individuell verändert werden. Sky gibt es in den Größen 39 bis 47, Scott, Senex und Sander stehen schon ab Größe 35 bis 47 zur Verfügung.