ARBEITEN MIT KNIEARTHROSE

Innovativer Fussschutz mit orthopädischem Anspruch

Die Anwender und deren Bedürfnisse stehen stets im Mittelpunkt, wenn es um die Entwicklung neuer Sicherheitsschuh-Modelle geht. Diese bieten nicht nur sicheren Schutz vor Verletzungen, sondern erfüllen auch die Anforderungen an Ergonomie, Tragekomfort, Gesunderhaltung der Füße und Dämpfung. Für Träger mit besonderen Bedürfnissen bietet Elten eine Reihe von Lösungen, sei es die Möglichkeit von orthopädischen Maßnahmen oder beispielsweise ein Mehrweiten- und ein Fußtypen-System.

Arbeiten mit Kniearthrose?

Wenn Träger unter einer Kniearthrose – auch Gonarthrose genannt – leiden, kann eine Orthese Linderung verschaffen. Kniearthrosen betreffen häufig auch jüngere Menschen als Folge einer Fehlstellung, Überbelastung oder eines Unfalls, wenn diese noch voll im Berufsleben stehen.

Orthese Agilium Freestep 2.0

Gonarthrose-Versorgung beginnt am Fuss

Die Agilium Freestep 2.0 von Ottobock verfügt über ein innovatives Wirkprinzip, das biomechanisch geprüft und klinisch getestet ist. Das Besondere an der Agilium Freestep 2.0 ist, dass sie als Unterschenkel-Fuß-Orthese aufgebaut ist. Dadurch schränkt sie das Knie nicht ein. Aber vor allem können dank dieser Konstruktion, die beim Auftreten entstehenden Kräfte, genutzt werden.
Träger, die auf der Arbeit einen Sicherheitsschuh tragen müssen, fragen sich oft, mit welchem Schuh sie eine Orthese wie die Agilium Freestep 2.0 kombinieren können. Daher bietet Elten eine große Auswahl an Modellen, die für das Einarbeiten von Orthesen zertifiziert sind.

Vorteile der Agilium Freestep 2.0 auf einen Blick

  • Gezielte Entlastung des betroffenen Bereichs im Kniegelenk beim Stehen sowie in der Geh- oder Laufbewegung
  • Versorgung von unikompartimenteller Kniegelenksarthrose
  • Für Patienten aller Altersgruppen – vor allem, wenn eine Knieoperation kontraindiziert ist
  • Kniefreie Versorgung durch einfaches Anlegen unterhalb des Knies sorgt für hohen Tragekomfort – engt das Knie nicht ein und stört nicht beim Sitzen
  • Geringes Gewicht
  • Leichte und individuelle Anpassung
  • Hohe Akzeptanz dank Tragekomfort und schlankem Design
  • Unauffälliges Tragen unter der Kleidung möglich
  • Einfache Handhabung durch Anziehen wie ein Schuh
  • Kein Verrutschen durch das Tragen direkt im Schuh
  • Unterstützung bei alltäglichen sowie belastenden sportlichen Aktivitäten
  • Innovatives Wirkprinzip – biomechanisch geprüft und klinisch getestet
  • Eine Studie belegt eine mögliche Reduzierung der Schmerzmitteleinnahme um bis zu 50%

Weitere Infos

Sie haben Fragen zur Orthese und möchten mehr über die Agilium Freestep 2.0 erfahren? Dann besuchen Sie www.ottobock.de/orthesen/produkte-a-bis-z/agilium-freestep-2.0/ – hier finden Sie alle Angaben des Herstellers und weitere Kontaktmöglichkeiten.