• Anderson

    Schnallen oder schnüren?

    Christoph Nordmann, 16.06.2016

Der Sicherheitsstiefel für Dachdecker

Wir haben Euch hier schon berichtet, worauf es beim Fußschutz auf dem Dach ankommt [Fußschutz auf dem Dach]. Jetzt wollen wir Euch nochmal zeigen, was wir dazu im Angebot haben. Daher stelle ich euch heute unsere Spezialstiefel für das Dach mit Namen Anderson Loop und Roof vor:

Der halbhohe und strapazierfähige Sicherheitsstiefel entstammt der Elten Specials Serie. Wir stellten ihn eigens für Dachdecker her. Er ist in zwei Ausführungen der Sicherheitsklasse S3 zu haben: „Roof“ verfügt über einen praktischen Zweischnallen-Verschluss, die Variante zum Schnüren heißt „Loop“. Beide Modelle werden in den Größen 40 bis 48 gefertigt und sind nach HI (Heat Insulated)und HRO (Heat Resistant Outsole) zertifiziert, der Fuß ist also vor übermäßiger Hitze und vor Kontaktwärme geschützt. Das ermöglicht bequemen Tragekomfort auch dann, wenn oben auf dem Dach mit dem Schweißbahnbrenner gearbeitet wird.

Obermaterial und Futter

Das Obermaterial und das Futter der Anderson-Modelle sind aus Leder und sorgen für ein angenehmes Klima im Schuh. Durch die geschlossene – und beim Loop zusätzlich gepolsterte – Lasche kommt kein Schmutz in den Schuh hinein. Die Nähte sind aus flammfestem, hitze- und chemikalienbeständigem Nomex®. Beim Loop sind auch die Senkel aus diesem Garn, während der Roof mit einer gepolsterten Manschette versehen ist, die zusätzlich vor Funken schützt.

O Sohle mio

Die ganzflächige Einlegesohle ESD PRO black leitet elektrostatische Aufladungen kontrolliert über den Schuh ab. Der Durchtrittschutz in der Zwischensohle bewahrt vor Verletzungen. Er ist metallfrei und daher flexibel. So bleiben die Füße im Schuh ausreichend beweglich und sensibel. Das macht jeden Schritt sicherer. Für einen sicheren Stand ist das rutschhemmende zweischichtige Gummi-Polyurethan-Gemisch der Laufsohle ebenfalls optimal.

Zehenschutzkappe und Spitzenschutz

Die ergonomisch geformte Zehenschutzkappe schützt den Vorfuß vor Verletzungen durch herabfallende Gegenstände oder Quetschungen. Sie ist so verarbeitet, dass auch bei knienden Tätigkeiten keine Schmerzen oder Druckstellen entstehen. Weil bei solchen Arbeiten das Oberleder an der Schuhspitze stark beansprucht wird, ist diese zusätzlich mit einem Schutz aus Polyurethan versehen. So wird dem vorzeiti-gen Verschleiß entgegengewirkt.

4 Antworten
    • Patrick Torma sagt:

      Hallo Herr Perlig,

      wir arbeiten leider nicht mit den klassischen Weiten des Mondopoint-Systems. Deshalb können wir Ihnen leider nicht sagen, ob die normale Weite des ANDERSONS jetzt der Weite 10, 11 oder 12 entspricht.
      Ob ein Schuh wirklich gut passt, lässt sich ohnehin nur herausfinden, wenn man ihn anprobiert. Sorry, dass wir hier keine genauere Antwort liefern können.

      Beste Grüße aus Uedem

      Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

13 − 13 =

16. Juni 2016 / von Christoph Nordmann