• Kalte Füße im Winter?

    Die Lösung gibt es bei ELTEN

    Aaron Haas, 15.11.2019

Langzeit Wintertragetest bei der BayWa AG

Viele Menschen sind draußen bei Wind und Wetter tätig. Auch die Mitarbeiter der BayWa AG können auf die Witterung keine Rücksicht nehmen. Egal ob im Schnee oder bei Dauerregen, es muss gearbeitet werden. Bei so einem Wetter ist die passende Kleidung das A und O. Ganz nach dem Motto: „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung“. Ob ELTEN Sicherheitsschuhe mit GORE-TEX  Produkttechnologie zur richtigen Kleidung zählen, haben 31 Mitarbeiter der BayWa AG am Beispiel des Joschi GTX ESD S3 CI in einem Tragetest überprüft.

Der Tragetest

Im Arbeitsalltag haben die Mitarbeiter den ELTEN JOSCHI GTX ESD S3 CI getragen, einen Sicherheitsstiefel mit GORE-TEX Insulated Comfort Produkttechnologie. 31 Teilnehmer haben den Stiefel sechs Monate lang getestet und ein ausführliches Feedback abgegeben. In diesem Zeitraum trugen zwei Drittel der Teilnehmer den Stiefel an vier bis fünf Tagen pro Woche sowie zwischen sechs und neun Stunden am Tag. Das Fazit beim Tragetest fiel insgesamt sehr positiv aus.

GORE-TEX Insulated Comfort Footwear

Das Besondere am JOSCHI GTX ESD S3 CI ist das GORE-TEX Insulated Comfort Schuhlaminat. Dieses hält dank der dauerhaften Wasserdichtigkeit und optimaler Atmungsaktivität den Fuß auch bei nassem Wetter trocken. Wasser und Schnee können nicht in den Schuh eindringen, wohingegen Schweiß nach außen entweichen kann. Das neue GORE-TEX Schuhlaminat AIRFIBER mit leichtgewichtiger Hohlfaser-Isolationstechnologie schützt die Füße zuverlässig vor Kälte und spart dabei noch 15 Prozent Gewicht ein. Daher bietet sich der JOSCHI GTX ESD S3 optimal für die verschiedensten Aufgaben im Outdoor-Bereich an.

Überzeugende Isolation

Zusammen mit der Innovations- und Marktforschungsagentur HYVE haben ELTEN und Gore diese Aussagen nun direkt vom Verbraucher bestätigt bekommen. 77 Prozent der Teilnehmer bewerteten das Temperaturempfinden des Schuhs als angenehm – und dies selbst bei Temperaturen bis zu minus 15 Grad Celsius. Im Vergleich mit ihren bisher getragenen Sicherheitsstiefeln empfanden 58 Prozent das Testmodell als wärmer. Die Gore-Tex Schuhisolation überzeugt damit nicht nur auf dem Papier, sondern auch im direkten Gebrauch bei den Trägern.

Optimale Atmungsaktivität

Keiner will bereits nach kurzer Zeit auf der Arbeit merken, wie die Füße anfangen zu schwitzen. Es entsteht ein unangenehmes Gefühl im Schuh und der Tragekomfort geht verloren. Die Tragetester sind daher sehr erfreut über die optimale Atmungsaktivität des Schuhs. Mehr als drei Viertel gaben an, im Teststiefel „überhaupt nicht“ oder „nur leicht“ zu schwitzen, 67 Prozent sogar weniger als in ihren bisherigen Schuhen.

Sehr klimakomfortabler Sicherheitsstiefel

Der Tragetest bei den Mitarbeitern der BayWa AG im Unternehmenssegment Agrar in Neunburg hat also sehr positive Ergebnisse gebracht. Ausnahmslos alle Teilnehmer bestätigten die absolute Wasserdichtigkeit der Testschuhe und lobten die Rutschfestigkeit der Sohle. Gewicht und Haltbarkeit der Stiefel beurteilten 97 Prozent als positiv. Sehr erfreulich für ELTEN war die Angabe der Probanden zur Weiterempfehlung. Zum Abschluss des Tragetests gaben 100 Prozent an, den Schuh weiterzuempfehlen. „Das war bisher mein bester Winterstiefel!“, so die Aussage eines Teilnehmers.

29. November 2019 / von Aaron Haas