• Passende Sicherheitsschuhe

    bei Schmuddelwetter auf dem Bau

    Benjamin Strahlen, 13.11.2020

Sicher bei Wind und Wetter

Nasskaltes Wetter, Feuchtigkeit, Glätte – Outdoor-Jobs auf dem Bau sind vor allem in den Herbst- und Wintermonaten nicht immer angenehm und zum Teil eine echte Herausforderung. Insbesondere den eingesetzten Sicherheitsschuhen kommt dabei eine besondere Rolle zu: Diese müssen einiges aushalten und die Füße nicht nur zuverlässig vor Verletzungen bewahren, sondern auch Tragekomfort sowie Schutz vor Nässe und Kälte bieten. Das weiß auch das Team der WIS Bauunternehmen GbR, die wir auf einer Baustelle am Niederrhein besucht und uns mit ihnen über die idealen Bauschuhe unterhalten haben.

Bei jedem Wetter auf dem Bau

Wenn es draußen ungemütlich ist, wird auf Baustellen weitergearbeitet – für die Beschäftigten gilt es dann, das Wetter ganz besonders im Blick zu haben! Denn gerade in der kalten Jahreszeit können die Witterungsbedingungen die Arbeit entscheidend beeinträchtigen. Dann kommt es vor allem auch auf die Wahl des richtigen Fußschutzes an. Ohnehin gehören Sicherheitsschuhe zu den treuesten Begleitern von Bauarbeitern – schließlich tragen sie diese täglich über mehrere Stunden.

Das Schmuddelwetter stellt die Fußschützer aber noch einmal vor spezielle Herausforderungen, wie matschige, glatte Untergründe, Wind, Regen oder Schnee. Dabei besteht zum einen ein erhöhtes Verletzungsrisiko, zum anderen kann beispielsweise durch kalte oder nasse Füße der Tragekomfort erheblich gestört werden. ELTEN hat eine Vielzahl an Sicherheitsschuhen für diese Fälle im Angebot – und das weit über Standardlösungen hinaus.

Über die Grundvoraussetzungen hinaus

Für das Team der WIS Bauunternehmen GbR um die Inhaber Werner und Ingo Scheibe beginnt dieser Arbeitstag im November mit dem Ausheben von Fundamentgräben. Wie immer tragen sie dabei Sicherheitsschuhe der Schutzklasse 3 – wie bei den meisten Jobs auf dem Bau Pflicht. Und das nicht ohne Grund: „Ein Missgeschick ist schnell passiert und die Füße in Mitleidenschaft gezogen“, weiß Seniorchef Werner Scheibe. Für den S3-Fußschutz gehören Zehenschutzkappe und eine durchtritthemmende Zwischensohle sowie eine rutschhemmende Laufsohle zur Standardausstattung.

Standard reicht aber oft nicht mehr aus: „Sicherheitsschuh ist nicht gleich Sicherheitsschuh“, spricht Werner Scheibe aus Erfahrung. Er hat eher breitere Füße und benötigt daher entsprechend breitere Arbeitsschuhe – Standardlösungen können das kaum leisten. „Mal ist zu viel Platz im Zehenbereich, mal drücken sie genau an dieser Stelle. In Sicherheitsschuhen, die nicht optimal sitzen, kann ich mich aber nicht wohlfühlen. An einem langen Arbeitstag werden sie so eher zur Belastung.“

Klar formulierte Anforderung: Tragekomfort

Aus diesem Grund sind Tragekomfort und Ergonomie für ihn, sowie für viele andere Beschäftigte, mittlerweile zu einer klar formulierten Anforderung an seine Sicherheitsschuhe geworden. Denn unbequemer Fußschutz wirkt sich nicht nur negativ auf das Wohlbefinden aus – im schlimmsten Fall können aus unpassenden Schuhen dauerhafte Fußfehlstellungen oder chronische Beschwerden wie Knie- oder Rückenschmerzen entstehen.

In der Folge kann außerdem die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit leiden, wodurch die Fehlerquote sowie das Unfallrisiko steigen. Wir bei ELTEN haben die Bedeutung des Tragekomforts für die Arbeitssicherheit erkannt und arbeiten stetig an Lösungen für die individuell optimale Passform. Ein gutes Beispiel dafür ist unsere Serie ERGO ACTIVE 2.0 (ausführliche Infos dazu hatten wir auch schonmal in unserem Blog), mit der wir ein auf wissenschaftlichen Erkenntnissen basierendes Passformkonzept eingeführt haben.

Ein robuster Bauschuh, der ideal sitzt

Von diesem Passformkonzept, das drei verschiedene Fußtypen umfasst, profitiert auch Werner Scheibe. Sein MASON Pro GTX ESD S3 Typ 2 passt bestens zu seinen etwas breiteren Füßen: „Das ist beim Tragen schon deutlich angenehmer, weil die Schuhe nun ideal sitzen. Hinzu kommt, dass der Stiefel den Witterungsverhältnissen in der nassen Jahreszeit standhält“. Denn der Sicherheitsstiefel ist durch sein Obermaterial aus Rindleder strapazierfähig und zudem leicht zu reinigen – ein absoluter Vorteil bei Outdoor-Jobs.

Eine Gore-Tex-Membran im Innenfutter macht ihn zudem wasserfest und bewahrt vor eindringender Nässe. Außerdem sorgt die Laufsohle aus PU/PU dafür, auf matschigen oder rutschigen Untergründen nicht den Halt zu verlieren. Damit wird der MASON zu einem robusten und zuverlässigen Begleiter auf der Baustelle – und überall dort, wo gerade an nasskalten Tagen rauere Arbeitsbedingungen herrschen.

Auch die Optik spielt eine Rolle

Neben Schutzfunktion und Tragekomfort tritt ein weiterer Faktor beim Kauf von Sicherheitsschuhen mehr und mehr in den Fokus: Die Optik. Vor allem sportliche Modelle sind absolut im Trend. Und auch da werden Bauarbeiter bei ELTEN fündig – so wie WIS-Juniorchef Ingo Scheibe: „Ein modisches Design kommt auch auf der Baustelle gut an, insbesondere bei den jüngeren Leuten. Ich selbst trage gerne Modelle, die längst nicht mehr mit dem klassisch-schwarzen Sicherheitsschuh von damals zu vergleichen sind“, erzählt der 35-Jährige.

Zurzeit ist der DELUXE Mid ESD S3 aus unserer beliebten Serie L10 der Schuh seiner Wahl. Der sieht nicht nur lässig aus, sondern eignet sich auch optimal für die Tätigkeiten auf dem Bau. Neben der Stahlklappe ist er mit einer metallfreien Durchtritthemmung ausgestattet – diese ist flexibel und ein Vorteil bei knienden Tätigkeiten. Ein abriebfester Spitzenschutz aus PU verhindert zudem, dass der Sicherheitsschuh an der Spitze allzu schnell verschleißt – eine TPU/PU-Laufsohle mit einer 6mm-Absatzkante sorgt stets für einen sicheren Tritt. Für die richtig nassen und kalten Tage, haben wir dazu passend auch noch den DELUXE GTX Mid ESD S3 CI mit Gore-Tex-Membran und Kälteisolierung im Angebot.

Breites Sortiment von ELTEN

Gerade für die Herbst- und Wintermonate hält ELTEN eine große Auswahl an passenden Outdoor-Sicherheitsschuhen bereit – und diese waren auch schon mehrfach Thema in unserem Blog. So wie im Rahmen eines Langzeit Wintertragetest, einer Übersicht über Modelle gegen kalte Füße oder auch mit Blick auf unseren smarten Sicherheitsstiefel JOHNNY ESD S3 CI, der mit einem über das Smartphone steuerbaren Heizelement ausgestattet ist. Schaut gerne nochmal rein!

13. November 2020 / von Benjamin Strahlen